Datenschutzrichtlinie

Die Richtlinie beschreibt, wie die IBA GmbH, 07743 Jena, Fischergasse 10 – vertreten durch Jens Fischer und Kay Otto – die personenbezogenen Daten unserer Auftraggeber, Ausführungsfirmen, Industrievertreter, Lieferanten/Dienstleister sowie Mitarbeiter verarbeitet.

1. Zweck der Datenverarbeitung

Wir werden die unter Punkt 2 genannten personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  • zur Ausführung der von Ihnen angeforderten Bestellung (z. B. von Architekten- und Planungsleistungen, Bauüberwachung)
  • zur Meldung an Behörden und Ämter (z. B. Krankenkassen, Finanzamt, Rentenversicherung)
  • zu Analysezwecken von Produkten und Preisen (z. B. Preisspiegel, Vergabevorschläge)
  • zu organisatorischen Zwecken des internen Betriebes (z. B. Lieferanten, Dienstleister)
  • vereinzelt (mit Einverständnis und Kenntnis des Betreffenden) zu Gratulationszwecken (wie Geburtstage, Firmenjubiläen, Geschäftseröffnung)
  • zur Abwicklung von Zahlungsverkehr.

2. Verarbeitete Datenkategorien und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten folgende der personenbezogenen Daten auf der Grundlage unseres überwiegenden berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 DSGVO), welche darin besteht, die oben unter Punkt 1 genannten Zwecke zu erreichen.

3. Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten

Zu den oben genannten Zwecken werden wir die personenbezogenen Daten an folgende Empfänger übermitteln:

  • von uns eingesetzte IT-Dienstleister
  • Unternehmen, mit denen wir zur Erfüllung der Planungsleistungen zusammenarbeiten (Statiker, Baugrundgutachter, Ingenieurbüros, Brandschutzbeauftragte, Landschaftsarchitekt)
  • Ausführungsfirmen, die vom Bauherrn ausgewählt sind oder durch öffentliche Ausschreibung am Wettbewerb teilnehmen
  • Behörden, Ämter, Vereine, Krankenkassen, Versicherungen.

Manche der oben genannten Empfänger befinden sicher außerhalb Deutschlands oder verarbeiten dort die personenbezogenen Daten. Das Datenschutzniveau in anderen Ländern entspricht unter Umständen nicht dem Deutschlands. Wir übermitteln die personenbezogenen Daten jedoch nur in Länder, für welche die EU-Kommission entschieden hat, dass sie über ein angemessenes Datenschutzniveau verfügen oder wir setzten Maßnahmen, um zu gewährleisten, dass alle Empfänger ein angemessenes Datenschutzniveau haben. Dazu schließen wir beispielsweise Standardvertragsklauseln ab.

4. Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie dies vernünftigerweise von uns als nötig erachtet wird, um die unter Punkt 1 genannten Zwecke zu erreichen und wie dies nach anwendbarem Recht zulässig ist. Wir speichern die personenbezogenen Daten jedenfalls solange, wie die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen oder Verjährungsfristen potentieller Rechtsansprüche noch nicht abgelaufen sind.

5. Ihre Rechte in Zusammenhang mit personenbezogenen Daten

Nach geltendem Recht sind Sie unter anderem berechtigt (unter Voraussetzung anwendbaren Rechts)

  • zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten wir über Sie gespeichert haben und Kopien dieser Daten zu erhalten,
  • die Berichtigung, Ergänzung oder das Löschen der personenbezogenen Daten, die falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, zu verlangen,
  • von uns zu verlangen, die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einzuschränken,
  • unter bestimmten Umständen der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widersprechen oder die für das Verarbeiten zuvor gegebene Einwilligung zu widerrufen,
  • Datenübertragbarkeit zu verlangen,
  • die Identität von Dritten, an welche die personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen und
  • bei zuständigen Behörden Beschwerde zu erheben.

6. Unsere Kontaktdaten

Sollten Sie zu der Verarbeitung der personenbezogenen Daten Fragen oder Anliegen haben, wenden Sie sich bitte an:

IBA GmbH
07743 Jena, Fischergasse 10

Kontaktdaten des internen Datenschutzmanagers: Antje Raab – E-Mail: raab@iba-jena.de
Die Kontaktdaten unseres externen Datenschutzbeauftragten erhalten Sie jederzeit auf Anfrage.

Auszüge aus der DSGV

Artikel 15 – Auskunftsrecht der betroffenen Person
Artikel 16 – Recht auf Berichtigung
Artikel 17 – Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
Artikel 18 – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Artikel 19 – Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung
Artikel 20 – Recht auf Datenübertragbarkeit
Artikel 21 – Widerspruchtsrecht
sowie das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde.

Stand: 23.05.2018